Zahnärztin
Dr. med. dent. Gerda Breuer
Römerstraße 18
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 9 28 98 080671 / 9 28 98 08
Fax: 0671 / 9 28 98 09
E-Mail: singleprophylaxe-kh@web.de


Bushaltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe:

1. Haltestelle Bourger Platz
Bus Nr.: 203, 204
ca. 2 Minuten entfernt

2. Haltestelle Marienwörth
Bus Nr.: 203, 204, 205, 240, 241, 242, 244, 251
ca. 7 Minuten entfernt

3. Haltestelle Bahnhof
Bus Nr.: 206, 221, 231, 233, 240, 241, 242, 244, 251, 253
ca. 7 Minuten entfernt

Parkmöglichkeiten finden Sie ebenfalls in der Nähe unserer Zahnarztpraxis:
1. Bourger Platz (gebührenpflichtig)
2. Neuruppiner Platz (gebührenpflichtig)
3. City- Parkhaus in der Mühlenstraße



Schreiben Sie uns!




Montag:
07:00 - 12:00 Uhr
& 13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
09:00 - 13:00 Uhr
& 14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 13:00 Uhr
& 14:00 - 19:00 Uhr
Freitag:
07:00 - 12:00 Uhr
& 13:00 - 17:00 Uhr
Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Abweichungen von unseren regulären Öffnungszeiten erfahren Sie unter dem Menüpunkt Urlaub oder auf unserem Anrufbeantworter.

Zahnersatz - so individuell wie Sie

Allgemein

Beratung Fehlende Zähne sollten ersetzt werden, da sonst Verlängerungen und Fehlstellungen der Zähne das Gefüge des Ober- und Unterkiefers zueinander verändern und dies ganzheitliche Folgen nach sich ziehen kann.

Die Eingliederung von Zahnersatz ist also nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern auch des Kauvermögens, des unbeschwerten Essens und der Zahngesundheit allgemein.

Bei der Auswahl des Zahnersatzes sind die wichtigen Fragen nach Körperverträglichkeit, der Funktionalität, des Aussehens, der langfristigen Haltbarkeit und gegebenenfalls der Erweiterbarkeit von Bedeutung.

Deshalb erörtern wir mit Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, denn Sie sollen sich mit Ihrem Zahnersatz auf viele Jahre gut versorgt fühlen.
Single-Prophylaxe

Beratung Mit der Single-Prophylaxe möchten wir Ihnen helfen, Ihre natürlichen Zähne dauerhaft zu erhalten. Dies gelingt nicht immer, wenn z.B. ein Zahn durch Unfall oder zu großer Karies verloren geht oder Zahnbetterkrankungen den Halt der Zähne im Knochen zerstören.

Ist es aber soweit gekommen, dass ein oder mehrere Zähne fehlen, verhelfen wir Ihnen zu einem ästhetisch ansprechenden, möglichst natürlich wirkenden Zahnersatz. Folgende Möglichkeiten kommen in Betracht:

  • Kronen
  • Brücken
  • kombinierter Zahnersatz
  • Implantaten
  • Prothesen

Entsprechend Ihrer Situation wählen wir mit Ihnen aus, was bei Ihnen in Frage kommt.
Kronen

Kronen Kronen und Teilkronen sind künstliche Nachahmungen der natürlichen Zahnkronen. Sie werden bei großen Defekten der natürlichen Zahnkrone nach vorherigem Aufbau und Beschleifen auf den Zahnstumpf aufgesetzt.

Es gibt verschiedene Arten von Kronen. Eine Unterscheidung erfolgt nach dem Material:

Vollgusskronen sind aus einem Material, aus einer Metalllegierung gearbeitet, sind Metallfarben.

Verblendete Kronen haben ein metallisches Untergerüst und sind entweder mit Kunststoff oder Keramik ganz oder teilweise überzogen. Sie haben zum Ziel sich mit ihrem zahnfarbenen Aussehen unauffällig in die Zahnreihe zu integrieren.

Vollkeramische Kronen bestehen auch nur aus einem Material, einer gebrannten Keramikmasse.

Bei einer Teilkrone bleibt ein Großteil der natürlichen Zahnsubstanz erhalten. Je nach Ausdehnung werden sie als Dreiviertelkronen oder Onlay bezeichnet. Sie können sowohl aus Metall als auch in Keramik gearbeitet werden.

Die Galvanokrone ist eine neuere Art der Verblendkrone. Auch diese besteht aus einem Metallkern, der anschließend – meist mit Porzellan – verblendet wird. Die Metallschicht ist hauchdünn und absolut passgenau. In aller Regel kommt dabei nahezu reines Feingold zum Einsatz. Neben der hervorragenden Anpassungsqualität hat diese Technik den Vorteil, dass bei der Vorbereitung des betreffenden Zahnes weniger gesunde Zahnsubstanz abgetragen werden muss und die gelbliche Farbe des Feingoldes durch die Keramikschicht hindurch schimmert und ihr einen warmen lebendigen Ton gibt. Der höhere Fertigungsaufwand wie das hochwertige Material bedingen einen höheren Preis. Allerdings gelten sie auch als haltbarer und stabiler, da sich zwischen Zahn und Metallschicht so gut wie kein Zwischenraum befindet.
Brücken

Brücken Eine Brücke “überbrückt” eine Zahnlücke. Die angrenzenden Nachbarzähne werden mit Kronen versehen und verbinden zwischen sich ein Brückenglied. Die Brücke kann einen oder mehrere fehlende Zähne ersetzen.

Im Vorfeld der Behandlung prüfen wir, ob Ihr Kieferknochen, Ihr Zahnhalteapparat und Ihr Zahnfleisch gesund sind. Anschließend entscheiden wir individuell, welchen Werkstoff wir für die Brücke verwenden.

Eine Brücke kann wie Kronen, aus einem Werkstoff gefertigt werden als Vollgussbrücke oder vollkeramische Brücke. Wobei die vollkeramische Brücke zur Zeit noch einen eingeschränkten Indikationsbereich hat.

Meist werden konventionelle Brücken aus mehreren Werkstoffen angefertigt, es handelt sich dann um Keramik- oder Kunststoffverblendbrücken.
Kombinierter Zahnersatz

Brücken Kronenarten wie Teleskopkronen oder Konuskrone (dies sind Doppelkronen) kommen in Kombination mit heraus nehmbaren Zahnersatz zur Anwendung. Sie dienen als unsichtbares Verankerungselement.

Doppelkronen bestehen aus zwei Teilen, ein dünnes speziell geformtes Hütchen, welches auf den abgeschliffenen Zahn dauerhaft befestigt wird. Der zweite Teil ist an einer Prothese befestigt, sieht äußerlich aus wie eine Zahnkrone, besteht aber aus einem Metallgerüst mit zahnfarbenem Überzug. Die ausgehöhlte Krone ist passgenau auf das Hütchen im Mund abgestimmt und dient so, meist mit einer zweiten Doppelkrone der Verankerung einer Prothese.


Eine andere Form der Verankerung stellt ein Geschiebe dar. Das ist zum Beispiel ein T-förmiger oder ringförmiger Anhang an einer Krone, über den ein entsprechendes Gegenstück, das sich an der Prothese befindet, geschoben wird.

Die Doppelkronen sowie das Geschiebe sind Verankerungselemente, die gewählt werden um ästhetisch weniger ansprechende Klammern zu umgehen.
Implantate

Implantate Implantate bieten eine gute Alternative, herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden oder diesen bei ungünstigen Zahn- oder Kieferverhältnissen sicher zu verankern.

Implantatgetragener Zahnersatz sieht nahezu so aus wie natürliche Zähne und vermittelt in der Regel ein ebenso natürliches Kaugefühl.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden, um einzelne, oder mehrere Zähne zu ersetzen. Sie bilden die Verankerung für Einzelkronen und Brücken, können aber auch als sichere Stütze für Teil- und Vollprothesen genutzt werden.


Weitere Vorteile von Implantaten:

  • Nachbarzähne müssen nicht bearbeitet werden, gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten.
  • Bei fehlenden Zähnen am Ende einer Zahnreihe sind Implantate eine bessere Alternative, da sie herausnehmbaren Zahnersatz ersparen.
  • In der Region der fehlenden Zähne geht bei Brücken und Prothesen im Laufe der Zeit der Knochen zurück, bei Implantaten nicht.
  • Implantate können auch in Kombination mit herausnehmbaren Zahnersatz gearbeitet werden.

Besprechen Sie mit uns, ob Zahnimplantate für Sie persönlich geeignet sein können. Und wir werden in Teamarbeit mit einem Implantat-Spezialisten die beste Lösung für Sie finden und umsetzen.
Prothesen

Prothesen Zähne spielen auch eine Rolle bei der Formgebung der gesamten Mundregion (Wangen, Lippen und Kinn), so sind Patienten mit Prothesen manchmal auch im Erscheinungsbild ihres Gesichtes verändert. Ein Beispiel dafür können eingefallene Lippen oder verringerte Bisshöhe sein.

Bei der prothetischen Versorgung geht es also nicht nur um den Ersatz von verlorengegangen Zähnen, sondern gleichzeitig auch um den optischen Ausgleich für verlorengegangenes Zahnfleisch.

Anhand von Fotos ermitteln wir Ihre frühere Mundsituation bezüglich Zahnform, Zahngröße und Zahnstellung.


Insgesamt ist eine prothetische Versorgung sehr individuell. Farbgebung der Ersatzzähne sowie die Gestaltung des Kunststoffes in Form und Farbe, der das Zahnfleisch nachempfindet werden daher immer anhand Ihrer persönlichen Situation entschieden und mit Ihnen besprochen.

Alternativ können Teil- und Vollprothesen auch durch Implantate getragen werden. Neben den Vorteilen für Funktion und Ästhetik kann das die Lebensqualität deutlich erhöhen.

Die andere Form von Zahnersatz sind Prothesen aus Biokunststoff z.B Valplast oder Ployan-Plus.

Dabei handelt es sich um ein Prothesenmaterial aus biokompatiblem, thermoplastischem Nylon, dass einen herausnehmbaren Zahnersatz von höchstem Tragekomfort ohne störende Metallklammern verspricht. Speziell Allergiker profitieren von dieser Materialalternative.

Gerne beantworten wir Ihnen Fragen rund um Valplast.
x


Airflow-Geräte

Pulver-Strahl-Geräte, mittels derer Verfärbungen an den sichtbaren Zahnflächen entfernt werden können, ohne dass der Zahnschmelz angegriffen wird.