Zahnärztin
Dr. med. dent. Gerda Breuer
Römerstraße 18
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 9 28 98 080671 / 9 28 98 08
Fax: 0671 / 9 28 98 09
E-Mail: singleprophylaxe-kh@web.de


Bushaltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe:

1. Haltestelle Bourger Platz
Bus Nr.: 203, 204
ca. 2 Minuten entfernt

2. Haltestelle Marienwörth
Bus Nr.: 203, 204, 205, 240, 241, 242, 244, 251
ca. 7 Minuten entfernt

3. Haltestelle Bahnhof
Bus Nr.: 206, 221, 231, 233, 240, 241, 242, 244, 251, 253
ca. 7 Minuten entfernt

Parkmöglichkeiten finden Sie ebenfalls in der Nähe unserer Zahnarztpraxis:
1. Bourger Platz (gebührenpflichtig)
2. Neuruppiner Platz (gebührenpflichtig)
3. City- Parkhaus in der Mühlenstraße



Schreiben Sie uns!




Montag:
07:00 - 12:00 Uhr
& 13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
09:00 - 13:00 Uhr
& 14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 13:00 Uhr
& 14:00 - 19:00 Uhr
Freitag:
07:00 - 12:00 Uhr
& 13:00 - 17:00 Uhr
Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Abweichungen von unseren regulären Öffnungszeiten erfahren Sie unter dem Menüpunkt Urlaub oder auf unserem Anrufbeantworter.

Ästhetische Zahnheilkunde

Allgemein

Ästhetische Zahnheilkunde Neben dem funktionell einwandfreien Behandlungsergebnis wünschen Sie sich auch oft eine Verbesserung des Aussehens.

Durch die moderne Zahnmedizin stehen uns dazu immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung.

Wir setzen diese möglichst zahnsubstanzschonend ein, sei es bei der Rekonstruktion Ihrer Zähne, bei der Beeinflussung der Zahnfarbe, -form oder Stellung.
ICON - eine Minifüllung

Ästhetische Zahnheilkunde Bohren? Nein Danke!

ICON, die neuartige frühzeitige Kariesbehandlung ohne Bohren.

Mit Icon kann beginnende Karies sowohl in den Zahnzwischenräumen als auch auf den sogenannten Glattflächen behandelt werden.

Ziel ist dabei, unter maximalem Erhalt von gesunder Zahnsubstanz eine beginnende Karies zu stoppen sowie zu verschließen. Dies geschieht durch Behandeln der Oberfläche mit Hilfe eines Ätzgels und dem Abdichten der porösen Oberfläche mit speziellem dünnfließendem Kunststoff.

Für die Behandlung wird weder ein Bohrer noch eine Spritze benötigt.

In nur einer Sitzung ist die Behandlung abgeschlossen.

Die Behandlung mit Icon ist eine Leistung, die - Stand heute - von den Krankenkassen noch nicht übernommen wird.

Fragen Sie nach Icon, wir beraten Sie gerne.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bohren-nein-danke.de
zahnfarbene Füllungen

zahnfarbene Füllungen Wenn schon am Zahn gearbeitet werden muss, dann soll dies möglichst substanzschonend geschehen, denn einmal verlorene Zahnsubstanz kommt nicht wieder! Daher bevorzugen wir bei unterschiedlichen Behandlungsalternativen immer die Zahnschonendste.

Hier bieten die Materialen der Adhäsivtechnik (Compositefüllungen) schon tolle Möglichkeiten.

Diese Materialien werden nicht - wie früher üblich - mechanisch durch Rillen am Zahn gehalten, sondern mit der Zahnsubstanz verklebt. Diese Technik reduziert den Zahnsubstanzverlust auf ein Minimum. Sie ist aber wesentlich aufwändiger als das Verarbeiten von früheren Materialien. Doch die Vorteile dieser Technik überwiegen den Aufwand.

Durch den adhäsiven Verbund des Composites mit dem Zahn wird zusätzlich ein stabilisierender Effekt erreicht.

Solche plastischen Füllungen werden direkt im Mund gearbeitet, das heißt Ihr Zahn ist im Regelfall innerhalb einer Stunde versorgt.

Durch dieses substanzschonende Vorgehen können oft auch stark zerstörte Zähne noch erhalten werden.
Keramik Inlays

Keramik-Inlays Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine zahnfarbene Versorgung, die über mehrere Termine angefertigt wird. In einer Sitzung wird der Zahn beschliffen (dass heißt: ihm wird eine bestimmte Form gegeben) was mit mehr Zahnsubstanzverlust im Vergleich zur plastischen Füllung verbunden ist. Anhand einer Abformung stellt das zahntechnische Labor die Keramikfüllung her. In einer weiteren Sitzung wird das Inlay eingepasst und in der Regel gleich eingesetzt.

Gleiches Verfahren liegt der Anfertigung von Gold-Inlays zugrunde. Der Unterschied macht zum einen die Härte des Materials, zum anderen die Farbe aus.

Welches Material in Ihrem Fall am besten geeignet ist, hängt von Ihrer individuellen Situation ab.
Veneers

Veneers Was genau sind Veneers?
Veneers sind Keramikverblendschalen, die speziell für die Frontzähne angefertigt werden. Diese sehr dünnen (etwa 0,5 mm bis 0.8mm), aus Keramik gefertigten Schalen werden auf den zu behandelnden Zahn geklebt und decken diesen über den gesamten sichtbaren Bereich ab.

Sie finden Ihren Einsatz bei:

  • Korrektur von leichten Fehlstellungen
  • Formkorrektur bei Fehlbildung der Zähne
  • Zahnverbreiterungen
  • Verfärbungen und Schmelzflecken
  • Rekonstruktion von gekauten und oder abgeriebenen Zähnen
  • Rekonstruktion von Zahnerosionen
Bleaching

Veneers ...ist das Aufhellen von Zähnen. Farbveränderungen können unterschiedliche Ursache haben, durch Einflüsse aus der Mundhöhle oder vom Inneren des Zahnes herrühren.

Je nach Ursache der Farbveränderung werden unter-schiedliche Vorgehensweisen eingesetzt.

Internes Bleaching (Bleichen)

Einzelne, dunkel gewordene Zähne sind häufig wurzelbehandelt und Restgewebe in den mikrofeinen Seitenkanälchen verfärben den Zahn im Sinne eines blauen Fleckes dunkel. Bei einer internen Aufhellungstherapie wird das Bleichmittel von innen in den Zahn eingebracht und einige Zeit einwirken gelassen. Gegebenenfalls in mehreren Schritten.

Office Bleaching

Die Zahnfarbe der Menschen ist genauso unterschiedlich wie die der Haare. Wünscht sich ein Patient insgesamt hellere Zähne, wird das Zahnfleisch zuerst mit einem lichthärtenden Schutz abgedeckt. Anschließend wird das Bleichmittel äußerlich auf die Zähne aufgetragen und einige Zeit einwirken gelassen. Je nach Ausgangssituation und angestrebten Ergebnis sind eventuell mehre Behandlungssitzungen erforderlich.
x


Airflow-Geräte

Pulver-Strahl-Geräte, mittels derer Verfärbungen an den sichtbaren Zahnflächen entfernt werden können, ohne dass der Zahnschmelz angegriffen wird.